Llanos Flachland

Flachland, endlose Weite, Savannenlandschaft soweit das Auge reicht . Ca. 300.000 km² umfasst die Fläche der Llanos. Sie reicht von Barinas im Westen, bis nach El Tigre im Osten. Das ist ungefähr ein Drittel der Landesfläche. In Venezuela unterscheidet man die Llanos in zwei Arten. Llanos altos, die sich von Barinas als ein breiter Streifen am Andenrand befinden und Llaons bajos. Diese erstrecken sich vom Rio Meta im Süden bis in den Osten zum Orinoco. Das Flachland ist einzigartig und faszinierend. Seine Reize sind von Mythen und Sagen umwoben. Galeriewälder und Vegetationsbänder entlang der Flüsse wirken wie kleine Oasen in dem weiten, grünen Steppenland. Während der Regenzeit gleichen die Llanos einem riesigen, grünen See. Die Flüsse treten über die Ufer und überfluten das Land. In der Trockenzeit brennt die Sonne, es herrscht sengende Hitze. Das Land trocknet, dank seiner enormen Wasserdepots, nicht vollständig aus. Außer Viehzucht kann in diesem Gebiet nichts im größeren Stil betrieben werden. Da der Boden durch die starken Witterungsumschwünge nicht sehr nahrhaft ist. Für jeden Naturfreund ist es ein absolutes MUSS einen Besuch in einem Hato zu machen. Diese Viehzuchtfarmen sind gleichzeitig riesige Tierreservoire. Ein Ausflug in einem Hato ist ein ganz besonderes Erlebnis. Für Ornithologen ist es ein Paradies für Vogelbeobachtungen. Wasserschweine, Kaimane, Anacondas, mit etwas Glück einen Ameisenbär und vieles mehr bekommt man bei einen der Jeepsafaries zu Gesicht. Es lohnt sich auf alle Fälle. Nirgends hat man die Möglichkeit so vielen Tieren in einer Region zu begegnen.

 

Bookmark and Share
ÜBer Venezuela Bilder und Videos Die Leistungen

 

Margarita Tours - Reisebetreuung Isla Margarita Venezuela