Orinoco Delta

Das ist der viertgrößte Strom in Südamerika. Sein grandioses Ende findet der Orinoco in einem riesigen Delta, welches von seiner Ausdehnung nur noch vom Amazonasdelta übertroffen wird. Auf einer Fläche von 400.00 km² fließt er dem karibischen Meer entgegen und verteilt sich auf einem Küstenstreifen von ca. 370 km Länge. Das eigentliche Delta spreizt sich in 80 Hauptarme (caños) und unzählige Seitenarme und Kanäle. Das Delta ist nicht fixiert. Es ändert jährlich seinen Lauf um 40 m ostwärts, mit anderen Worten es wandert. Viele kleine Inselchen exsistieren nicht wirklich. Sie sind eine Zusammenballung von Vegetationen, die sich bilden, aber genau so schnell auch wieder verschwunden sind.

Der Orinoco ist eine der wichtigsten Handels- und Transportverbindungen im Land.

Die Bewohner des Deltas sind die Warao Indianer mit ca. 25.000 Stammesangehörigen. Dieses genügsame Volk lebt in einfachsten, mit Palmenblättern bedeckten Pfahlbauten. Ihr wichtigstes Fortbewegungsmittel sind ihre kleinen, zum Teil motorisierten Holzboote. Die Waraos sind darauf bedacht ihre individuellen Lebensweisen und Traditionen zu schützen, sofern sie weiter unbehelligt und ohne Einfluss der Weißen leben können. Doch leider ist auch diese Lebensform stark bedroht. Angebaut und vollständig genutzt, wird in diesem Gebiet hauptsächlich die Moriche - Palme. Sie ist ein absolutes Multitalent für die Waraos. Die Uferregionen des Deltas werden von einer prachtvollen Vogelwelt bevölkert und eignen sich herrlich für Beobachtungen.

 

Bookmark and Share
ÜBer Venezuela Bilder und Videos Die Leistungen

 

Margarita Tours - Reisebetreuung Isla Margarita Venezuela